Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

 

Langzeit-Blutdruckmessung / ABDM (ambulante Blutdruckmessung)

Die 24-stündige Langzeitblutdruckmessung - ABDM - ist aus unserer Sicht ein Quantensprung, eine erhebliche Verbesserung,  in der Diagnostik und Therapie von Patienten mit Blutdruck-Problemen.

Der normale Blutdruck liegt bei 120/80 mm Hg ( Millimeter Quecksilbersäule ) und sollte dauerhaft 140/90 mm Hg nicht übersteigen, weil es sonst zu einer Überbeanspruchung des Herzkreislauf-Systems kommt mit vorzeitiger Arteriosklerose und letztlich einem erheblichen Risiko-Anstieg für Herzinfarkt, Schlaganfall, Nierenerkrankungen und sonstige Durchblutungsstörungen.

Bei sogenannten "Gelegenheitsmessungen" in der Praxis gibt es eine hohe Zahl von möglichen Fehlermöglichkeiten, einschließlich des "Praxis-" oder "Weißkittel-Hochdrucks", also falsch hoher Werte, die im täglichen Leben, außerhalb der Praxis, im normalen Patientenalltag so nicht auftreten.

Aus diesem Grunde ist ein Langzeitmessung außerhalb der Praxis, die den Patienten durch seinen normalen Alltag begleitet, viel aussagekräftiger und eine verlässlichere Basis für evt. Therapie-Entscheidungen.

Ablauf :

Sie kommen nach Terminvereinbarung morgens in die Praxis und bekommen eine Blutdruckmanschette um den Oberarm gelegt, die über einen Schlauch mit dem Registriergerät an einem Gürtel um den Bauch verbunden ist. Über regelmäßige Messungen, nachts etwas seltener, entsteht so ein aussagekräftiges Tagesprofil. Bitte halten sie das Gerät trocken!!! ... und geben es nach 24 Stunden wieder in der Praxis ab. Der nächste Patient wartet schon. Eine Auswertung und ein Gespräch mit dem Arzt über evtl. erforderliche Maßnahnmen im Bereich des Lebensstils ( Ernährung, Bewegung, Salz, Suchtmittel, Gewicht ) oder der medikamentöden Behandlung schließen sich an.

Ihr Praxis-Team der Hausarzt-Praxis Strobach / Burkert